Seid nett zu den neuen Kollegen!

neuer_robokollege_schreibend

roboter-am-schreibtisch

Sie sind nett, diese Neuen. Sie nehmen lediglich ein bißchen Platz auf dem Server ein, drängen sich nicht in die Teeküche und telefonieren nicht lautstark über das letzte Fußballspiel. Und – sie sind sehr hilfsbereit! Sie gehen für Redaktionen innerhalb von Millisekunden durch gigantische Datensammlungen, filtern das Wesentliche heraus und wenn gewollt, machen sie gleich einen fertigen Text da draus. Muß aber nicht sein, oft reicht schon der Entwurf, die Rohfassung eines Artikels, um den menschlichen Kollegen viel Arbeit und Streß zu ersparen.

Aber, es sind Volontäre! Dass darf man nicht vergessen. Ohne Training und Schulung können sie gar nichts, diese Arbeit muß investiert werden. Noch können die „Robbies“ nicht selbst vorschlagen, was ein spannendes Thema ist und was nicht. Gut, natürlich sehen sie, welche Suchanfragen bei dieser US-Suchmaschine gerade besonders oft laufen und sie wissen auch, dass bei der Deutschen Bank ein Aktien-Minus von 10% an einem Tag außergewöhnlich ist. Aber noch entscheiden sie nicht alleine, deswegen einen automatisch erzeugten Titel doppelt so lang zu schreiben wie ansonsten üblich. Was ein menschlicher Redakteur an Stelle eines Computers aber tun würde. Also muß eine Redakteurin vorher exakt festlegen, was in einem solchen Fall passieren soll. „Wenn minus Deutsche Bank größer -10, dann Text statt 400 Zeichen bis 600 Zeichen, dann KGV mit berücksichtigen, dann Jahreshoch mit berücksichtigen“ – so ließe sich stark vereinfacht die entsprechende Regel formulieren.

So ist auch leicht zu verstehen, warum Roboterjournalismus zur Zeit noch nichts mit künstlicher Intelligenz zu tun hat. Alles, was automatisch als Text generiert wird, folgt einem strikten und komplexen Regelwerk. Regelwerke aber sind das Gegenteil von künstlicher Intelligenz. Diese wird erst in zwei, drei Jahren die ersten Regeln ablösen…

 

 

 

Kommentar hinterlassen zu "Seid nett zu den neuen Kollegen!"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*